Blockadenlösung


"Warum sind Sie hier, John?", fragte sie mich.

"Nun, ich war unterwegs, und dann geriet ich in einen Stau. Als ich versuchte, ihn zu umfahren, verlor ich so ziemlich die Orientierung. Dabei wurde das Benzin knapper, und ich wäre beinahe verhungert."

 

Ausschnitt aus "Das Café am Ende der Welt" ,S. 23, von John Strelecky,

29. Auflage 2016, erschienen im dtv-Verlag


Wir wollen etwas erreichen und kommen einfach nicht weiter. Unsere Gedanken sind im "Stau", eben voll blockiert. Und je hartnäckiger wir es versuchen, desto weniger kommen wir vom Fleck. Am Ende gehen uns die Kraft und die Puste aus. Im schlimmsten Fall geben wir resigniert auf.

 

Und hier kann eine Behandlung in Trance wunderbare Dienste leisten. Sie können Zugang zu den Hintergründen erhalten und hilfreiche Strategien finden. Blockaden werden gefunden und aufgelöst. Und manchmal eröffnen sich Wege, die wir uns vorher gar nicht vorstellen konnten.